Home » In der Immobilienbranche arbeiten » Wie kann man sich per Fernstudium zum Immobilienmakler ausbilden lassen?

Wie kann man sich per Fernstudium zum Immobilienmakler ausbilden lassen?

In Deutschland benötigen Sie für den Beruf des Immobilienmaklers keine Ausbildung. Sie können sich damit grundsätzlich jederzeit selbstständig machen, wenn Sie entsprechende Voraussetzungen wie den Gewerbeschein mitbringen. Dennoch ist es für die Ausübung des Berufs unerlässlich, sich wichtige Qualifikationen und Fachkenntnisse anzueignen, um Kunden professionell beraten und betreuen zu können. Eine Möglichkeit der Aus- und Weiterbildung bietet das Fernstudium für Immobilienmakler. Im Gegensatz zu einem Präsenzstudium oder einer Ausbildung bleiben Sie mit einem Immobilienmakler Fernstudium deutlich flexibler und können orts- und zeitungebunden studieren. Eine solche Fernausbildung für Immobilienmakler wird von unterschiedlichen Fernhochschulen angeboten. Ein Vergleich der Inhalte sowie der Kosten für ein Fernstudium zum Immobilienmakler lohnt sich. Wir verraten Ihnen nachfolgend, was ein Immobilienmakler Fernstudium für Vorteile hat und was Sie erwartet.

Fernstudium Immobilienmakler auf einen Blick:

  • Ein Fernstudium zum Immobilienmakler bringt Ihnen maximale Flexibilität mit.
  • Sie werden mit unterschiedlichen Studieninhalten umfassend auf die Tätigkeit als Immobilienmakler vorbereitet.
  • Es gibt einige weitere Alternativen zum Immobilienmakler Fernstudium.

Warum als Immobilienmakler mit einem Fernstudium ausbilden lassen?

Neben dem hohen Konkurrenzdruck sind die Anforderungen an den Beruf des Immobilienmaklers in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Kunden wie Immobilienverkäufer oder -käufer setzen heute umfassend berufliche Qualifikationen und Branchenkenntnisse voraus, wünschen sich einen hochwertigen Service und eine ganzheitliche Betreuung. Neben einem fundierten Marktüberblick, betriebswirtschaftlichen Know-how und Managementwissen bedarf es einer hohen Kundenorientierung. Schon längst ist ein Immobilienmakler kein reiner Vermittler mehr, sondern erster Ansprechpartner in Sachen Recht, Steuern und Finanzierung. Ein Fernstudium für Immobilienmakler kann Sie grundlegend auf diese Ansprüche vorbereiten.

Ein wesentlicher Vorteil eines Fernstudiums für Immobilienmakler ergibt sich aus dem Studienmodell. Denn Sie studieren „über die Ferne“ in einem komplett selbst organisierten Studiengang. Sie erhalten bei einem Fernstudium für Immobilienmakler alle Unterlagen mit den relevanten Lerninhalten digital und/oder in gedruckter Form zugeschickt und lernen ganz in ihrem eigenen Tempo. Prüfungsleistungen wie Fallstudien und Hausarbeiten übermitteln Sie der Fernhochschule digital und legen Klausuren entweder an einem physischen Standort oder in einem virtuellen Hörsaal ab. Mit einem Fernstudium für Immobilienmakler bleiben Sie komplett flexibel und können sogar nebenbei, vielleicht direkt schon als Immobilienmakler, arbeiten.

Eines sollten Sie bedenken, wenn Sie ein Fernstudium als Immobilienmakler aufnehmen: Sie benötigen ein hohes Maß an Selbstdisziplin, Motivation und Durchhaltevermögen. Die Regelstudienzeit beträgt 12 bis 18 Monate. Bei den meisten Fernschulen können Sie diese sogar kostenlos verlängern. Welche Vorkenntnisse und Voraussetzungen Sie für das Fernstudium als Immobilienmakler mitbringen müssen, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Es kann durchaus sein, dass Sie keinerlei Nachweise für die Immatrikulation mitbringen müssen.

Was bietet eine Fernausbildung zum Immobilienmakler?

Eine Fernausbildung zum Immobilienmakler vermitteln Ihnen betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Managementwissen und natürlich fachlich fundierte Expertise im Bereich der Immobilienwirtschaft wie dem Verkauf und der Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Grundstücken.

Sie lernen in einem Fernstudium für Immobilienmakler alles, was Sie brauchen, um Objekte zu bewerten, ein effektives Marketing zu betreiben und ein professionelles Immobilienexposé zu erstellen, Kunden zu gewinnen und zu betreuen und alle Aspekte beim Immobilienverkauf rechtlich sicher abzuwickeln.

Zu den Studienmodulen eines Immobilienmakler Fernstudiums gehören unter anderem:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Management
  • Immobilienbewertung
  • Grundlagen des Rechts
  • Spezielles Recht, wie das Immobilienrecht oder das Miet- und Wohnungseigentumsrecht
  • Steuern
  • Maklerpraxis

Fernstudium Immobilienmakler: Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Bei einem Fernstudium für Immobilienmakler sollten Sie mit Kosten in Höhe von durchschnittlich 2.000 € rechnen. Darin enthalten sind Lehrunterlagen, der Online-Campus, die Betreuung und Beratung durch die Professorenschaft und die Prüfungen.

Gibt es Alternativen zum Fernstudium für Immobilienmakler?

Neben einem Fernstudium zum Immobilienmakler können Sie ein Präsenzstudium absolvieren oder eine dreijährige Ausbildung zum Immobilienkaufmann/ Immobilienfrau durchlaufen. Auch Lehrgänge wie von der IHK und der IVD zertifizieren Sie als Immobilienmakler.

Sie können sich ebenso direkt als Quereinsteiger bei uns von iad bewerben und von unserem hochwertigen Schulungssystem, das in enger Zusammenarbeit mit renommierten Branchenexperten entstanden ist, profitieren. Bei uns erlernen Sie umfangreiche Qualifikationen und bauen sich ein fundiertes Wissen als Immobilienmakler auf. Das Coaching-System bereitet Sie in jedem Bereich umfassend auf Ihr Tätigkeiten vor und zeigt sich in gleicher Qualität wie ein Fernstudium zum Immobilienmakler. Gleichzeitig setzen Sie bei uns das Gelernte in Ihrem eigenen Franchise-Business direkt in die Praxis um. Das vertieft nochmals die Schulungsinhalte und macht die Aus- und Weiterbildung noch nachhaltiger. Das Lernkonzept von iad setzt sich dabei aus E-Learning und Präsenzschulungen zusammen. Ebenso wie bei einem Fernstudium zum Immobilienmakler gestalten Sie Ihren Lernerfolg bei uns eigenverantwortlich. Dazu erhalten Sie von uns umfassend Unterstützung.

Schnuppern Sie gerne bei uns rein und lernen Sie uns kennen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.